Mittwoch 29 März 2017

Die TULPE und andere schöne Frühlingssachen

Dunkel war alles und Nacht. In der Erde tief die Zwiebel schlief, die braune…….
So hat alles angefangen.

Zuerst wollten wir bei unserer Klassenlehrerin  Frau Hofer-Beckmann nur dieses Gedicht auswendig lernen.
Es hat uns so gut gefallen, dass wir beim Aufsagen wie eine Tulpenzwiebel fühlten.
Plötzlich war die Begeisterung da, der Frühling macht nicht nur die Tulpe froh, auch wir können endlich wieder ohne Jacken und Handschuhe draußen herumtoben.

{mov}img_9745{/mov}

Der  Frühling ist toll, wir wollen ihn richtig begrüßen. Am 20. März, an einem Sonntag, beginnt er. Für uns Grund genug, am Tag danach in der Schule ein Frühlingsfest zu feiern. Wir haben uns überlegt, was wir dafür alles brauchen:

Tischdecken, Frühlingsblumen, leckere Sachen aufs Brötchen und so weiter.
Vor lauter Vorfreude haben wir schon am Freitag davor die Tische zu einer langen Tafel zusammengestellt. Aus Servietten haben wir Hasen gefaltet, es sah alles richtig hübsch aus. Jeder hatte etwas dabei: Blumen, Eier, Schokohasen, sogar eine Rüblitorte, nur für uns alle gebacken!

Zu uns wird der Frühling bestimmt kommen, wenn nicht draußen, so sieht es aber bei uns drinnen richtig frühlingshaft aus. Das Tulpengedicht haben wir auf der Wiese neben unserer Schule auf Video aufgenommen. Unsere Tulpenköpfe aus Papier schmücken nun die Eingangstür in Eimeldingen. Hereinspaziert du warmer Frühling!

An unserem Frühlingsmorgen haben wir alle noch einen Apfelkuchen im Glas gebacken. Das verzierte Glas durften wir mit nach Hause nehmen.  An diesem Morgen blieb nicht einmal Zeit die Hausaufgaben aufzuschreiben. Das fanden wir jetzt nicht so schlimm!  
Klasse 2b, Eimeldingen

IMG9819
IMG9831
IMG9837
IMG9841
IMG9836
IMG9809
IMG9834